Falls Ihr einen Feed-Reader nutzt, könnt Ihr Euch die News des SV Mühlenbeck auch abonnieren: sv-muehlenbeck.de/rss/blog


Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Sportkameraden,

 

hiermit möchten wir Euch, gern.§ 7 der Satzung des SV Mühlenbeck 1947 e.V., zur ordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Sie findet am Dienstag, den 17.05.2022 um 19:00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Mühlenbeck statt.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung
  3. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  4. Bericht des Vorstandes
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2021
  7. Anfragen an den Vorstand
  8. Wahl der Kassenprüfer 2022/2023 gem. § 10 Abs. 1
  9. Wahl des Vorstands gem. § 9 Abs. 3

Wir hoffen auf rege Teilnahme und verbleiben bis dahin


mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand

 

Download
Einladung zur Mitgliederversammlung 2022
Scan 4. Mai 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.4 KB
0 Kommentare

4. Juni - Pokalfinaltag in Mühlenbeck

Es ist entschieden, die beiden Pokalendspiele werden in Mühlenbeck stattfinden. Das vorgelegte Konzept überzeugte das Gremium des Fussballkreises Oberhavel/Barnim. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und befinden uns aktuell bereits in der Arbeit zur Realisierung unseres Konzepts.

Unsere Männermannschaft und unsere Fans haben in dieser Pokalsaison wirklich sensationelles geleistet. Das muss honoriert werden und so werden wir alles dafür tun, um eine diesem Anlass angemessene Veranstaltung zu präsentieren.

Mit der SG Einheit Zepernick gastiert die Mannschaft bei uns, die vor der Pokalsaison sicherlich die meisten von uns als sicheren Pokalsieger getippt hätten. Der aktuelle Tabellenführer der Landesklasse West spielt zwei Ligen höher und alles andere, als ein klarer Sieg, wäre schon ein Erfolg für uns.

Trotzdem werden wir unsere Jungz bedingungslos positiv anfeuern und die Finalteilnahme feiern. Zusammen mit unseren Fans, die einen ebenso großen Anteil am Erreichen des Pokalendspiels haben. Sie haben das Team durch die letzten Runden getragen, sie werden den Sportplatz wieder in einen Hexenkessel verwandeln.

Egal wie aussichtslos es sein mag, wenn man auf dem Platz steht, will man auch gewinnen. Man darf es einfach nicht vergessen…der Pokal hat seine eigenen Gesetze ☝️

Selbstverständlich freuen wir uns ebenso auf das Pokalfinale der Frauen. Im Traumfinale FC Falkenthaler Füchse 1994 - SV Friedrichsthal Frauenpower treffen die aktuellen Tabellenführerinnen auf die Tabellenzweiten. Besser geht es also gar nicht und die Vorzeichen für ein spannendes Spiel sind mehr als nur gut. Es ist uns eine Ehre beide Teams in Mühlenbeck begrüßen zu dürfen.

Der SV Mühlenbeck 1947 e. V. freut sich auf alle Teilnehmenden, die mit ausschließlich guter Laune diesen Finaltag feiern wollen.

Nur der SVM!!!💚🤍

0 Kommentare

Auftakt nach Maß für unsere C1!

Am Sonntag mussten unsere Jungs der  C1 zum ersten Punktspiel der Rückrunde früh aufstehen. Der Umstand,  dass 3 Spieler unserer C2 trotz eigenem Spiels am Freitag wieder zur  Unterstützung bereit standen, zeigt, wie großartig die Mannschaften sich  untereinander helfen. Dafür ein dickes Dankeschön allen Beteiligten und insbesondere Mike, der immer wenn es brennt, mit Spielern der C2 aushilft!
Nach einer fulminanten Hinrunde galt es nun zu zeigen, dass man auch in  der neuen Staffel der besten Mannschaften der Hinrunde dominieren kann.  
Anpfiff um 10…erfahrungsgemäß braucht der Motor unserer C1 immer ein  wenig, um um diese Zeit auf Touren zu kommen. Nicht so in diesem Spiel  und die zahlreichen Zuschauer freuten sich über einen fulminanten Beginn  mit aggressivem Pressing und sicherem Passspiel.
Folgerichtig steht  unser Linksaußen Jan Jäger in der 2. Minute nach einem Strahl von  Hendrick Krahn goldrichtig. Die Abwehr des Torwart versenkt er zum 1:0.
Es dauerte nur weitere 9 Minuten, in denen quasi Dauerdruck über die  Außen gemacht wurde, und Niclas Hübner nach einer schönen Kombination  auf 2:0 erhöht. Was für ein Beginn!
Doch der Gegner ließ nicht locker, die Blumberger zeigten Moral und  nutzen einen Stellungsfehler unser Verteidiger in der 17. Minute  eiskalt zum Anschlusstreffer aus. Auf den Rängen begann das Zittern, der  Gegner wurde stärker. Sollte dies - wie so oft an einem Sonntag- Morgen - das Spiel kippen und die Moral unser Jungs schwächen? Nicht so an diesem Sonntag.  Die Jungs pushten sich, klopften sich auf die Schultern und  überstanden die Druckphase des Gegners mit Kampfgeist und Moral. Hier  konnte man deutlich erkennen, dass es unseren Trainern Olli und Sandro  gelungen ist, ein wirkliches Team zu formen.
Der Pausenpfiff kam zu  rechten Zeit und es ist der Redaktion nicht bekannt, welche Worte Olli  und Sandro in der Pause wählten, aber es müssen die Richtigen gewesen  sein: Wieder mehr Pressing, die Bereitschaft sich anzubieten, zu  laufen...das alles ist zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder zu sehen.
Kurz nach Wiederanpfiff bestätigt Jan seinen (nicht offiziell) vergebenen  Titel zum Spieler des Spiel und schießt Innerhalb von 3 Minuten zwei  Pfeile aus der Distanz direkt in die Moral des Gegner und deren Tor und  erhöht zuerst auf 3:1 (42.) und dann auf 4:1 (45). Dreierpack -->  erledigt!!!
Spieler zufrieden, Zuschauer zufrieden! Also jetzt einen Gang  zurückfahren und den Sonntag genießen? Nicht mir unserem  Mittelfeld-Motor Hendrick Krahn: Nach einem abgeblocktem Schuss von  Moritz macht Henrik keine Gefangenen und drischt das Leder auf Höhe des  Elfmeterpunktes unter die Latte in die Maschen. Das 5:1 in der 50.  Minute. Was für ein Spiel!
Erwähnt werden muss auch die Moral des Gegners. Die Blumberger forderten  immer wieder unsere Abwehrspieler mit schnellen Kontern und starken  Dribblings, von denen eines in der 54. Minute nur noch durch ein Foul zu  stoppen war. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Blumberger  chancenlos für unseren Torwart Tom zum 5:2.
In der 64. Minute belohnt sich auch Finn Ole für seinen Einsatz und  damit natürlich auch stellvertretend für den Einsatz seiner  Teamkameraden aus der C2 - Liron und Alex! Nach einem langen Abstoß von Moritz hinter die Mittellinie läuft er alleine auf den Torhüter der Blumberger zu und  vollendet mit einer Kaltschnäuzigkeit, die man einem so jungen Spieler  kaum zutraut, und schiebt den Ball ganz abgeklärt durch die Beine des  herauslaufenden Torhüters.
Endstand: 6:2
Weiter so Jungs, wir freuen uns auf die nächsten Spiele!
Nur der SVM 🟢⚪️

0 Kommentare

Auswärtssieg der Männer in Zehlendorf

Der SVM leicht ersatzgeschwächt, so rückte Patti D. in die Innenverteidigung.

Der Zustand des Platzes ließ schon bei der Erwärmung erahnen, dass das Passspiel des SVM heute nicht stattfinden wird. So taten wir uns in Halbzeit 1 schwer, um gegen sehr defensiv ausgelegte Gastgeber, überhaupt zu Torchancen zu kommen. Zehlendorf meist nur mit langen Bällen agierend, kam selten vors Mühlenbecker Tor.
Nach einem Freistoß, verteidigten unsere Männer relativ schlecht und so konnten die Gastgeber zur Führung per Kopfball einnetzen (33. Minute). Ärgerlich, denn nun begann mal wieder das große Hinterherlaufen. Lediglich zwei, drei Torschüsse in der ersten Hälfte ließen alle Anwesenden Schlimmes erahnen.
Der SVM kam nach einer gemeinschaftlichen Fehleranalyse gestärkt aus der Pause. Den Platzverhältnissen geschuldet, musste man leider auch mit vielen hohen Bällen agieren.
In der 51. Minute war es dann endlich soweit, der Ausgleich fiel. Justin konnte sich auf rechts im Strafraum behaupten und einen tollen Drehschuss ins lange Eck für sich verbuchen. Der SVM übernahm die Spielkontrolle und kam zu einigen guten Chancen. Eine gute Freistoßflanke wurde von rechts aus 25 Metern aufs Tor gebracht. Der Ball wurde letztendlich von einem Zehlendorfer Abwehrspieler verlängert und zum 1:2 ins eigene Tor versenkt (73. Minute).
Dann musste in der Verteidigung gewechselt werden. Patty D. sowie Siggi wurden durch Burak und Markus ersetzt. Die Gastgeber, wechselten ebenso und waren nun stärker aufspielend. Zehlendorf erarbeitete sich durch die offensiven Aktionen einige Chancen und stand nicht mehr so tief in der eigenen Hälfte. Dadurch konnten wir auf Konter spielen und unsere schnellen Stürmer einsetzen.
In der 90. Minute kam es dann zur endgültigen Spielentscheidung. Justin holte sich einen vom Keeper abgewehrten Ball auf der linken Seite und spielte einen tollen Pass in die Mitte, welche zum 1:3 Endstand verwertet wurde.
Fazit: Ein hartes Stück Arbeit für unsere Männer, die sich aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit diesen Auswärtssieg schwer verdienen mussten.
Weiter geht’s am kommenden Samstag, um 15 Uhr, mit dem Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des Eintracht Bötzow e.V.
Danke an alle mitgereisten Fans! 👏👏👏
Nur der SVM!!!💚🤍

0 Kommentare

D-Jugend mit kämpferischer Aufholjagd in Hennigsdorf

Nach einer ernüchternden und sieglosen Hinrunde galt es nun, in der  Rückrunde die Trainingsinhalte der Winterpause umzusetzen. Das  kämpferische 0:0 gegen Leegebruch in der Vorwoche lies durchblicken,  dass die Mannschaft bereit ist, den ersten Dreier der Saison  einzufahren.
 
Hiobsbotschaft einen Tag vor Beginn des Spiels: Unser  "Defensiv-Rasenmäher" Simeon fällt krankheitsbedingt aus. Also galt es  für Markus und Christian, die Aufstellung zu ändern und die anderen  Defensivspieler noch mehr in die Pflicht zu nehmen. "Allzweckwaffe" Emma  rückt aus der Offensive in die Abwehr und hat gemeinsam mit Jannis und  Kilian den Auftrag, den Laden dicht zu machen. Soviel zur Theorie....
 
Unser Team beginnt fahrig, mit vielen Fehlpässen und unsicherem  Stellungsspiel. Bereits in der Anfangsphase zeigt sich, dass die  Hennigsdorfer keine Punkte zu verschenken haben und die Zweikämpfe  teilweise mehr als intensiv geführt werden. Nach 12 Minuten nutzen die  Hennigsdorfer einen Stellungsfehler unserer Mannschaft und gehen in  Führung. Noch bevor unser Team diesen Schock verdauen kann, wird unser  Keeper Emil, der sich ohne Rücksicht auf Verluste in den Zweikampf  schmeißt, am Knie getroffen und kann nicht mehr weitermachen. Wie schon  in der Vorwoche, muss Feuerwehrmann Linus wieder mal die Torwartkluft  anziehen (15.). Eines vorab: wie auch in Leegebruch, wo er mal eben einen  9m hält, macht er auch in Hennigsdorf seine Sache hervorragend und hält  mit vielen Paraden sein Team im Spiel.
 
Die Unruhe der Auswechslung überträgt sich auf die Mannschaft und die  Hennigsdorfer erhöhen in der 16. Minute auf 2:0. Das kann doch nicht  wahr sein. Fassungslosigkeit bei den Spielern und auf der Trainerbank.  Doch diese Spiel verlieren? Keine Option. Die Nickligkeiten des Gegners  und die Ansprachen unserer Trainer pushen das Team und plötzliche  besinnen sich alle auf die trainierten Inhalte, das Spiel breit zu  machen und dem Gegner mit unseren schnellen Stürmern keine Chance zu  lassen.
 
Plötzlich fangen wir an zu pressen, die Abwehr redet miteinander und  unsere "Maschine" Olli, der auf ungewohnter Position im Zentrum ran muss  erobert auf seine unnachahmliche Art den Ball, schickt Emilio auf der  rechten Seite. Der fackelt nicht lange! Sahnepass auf Philip, der  eiskalt zum Anschlusstreffer einschiebt (26.).
 
Aber unser Team will noch mehr. Jetzt läuft der Ball und zum Pausenpfiff  ist es wieder einmal Emilio, der Philip den Ball in den Fuß spielt.  Ausgleich!! (30.)

Die Ansprache in der Pause ist kurz. Weiter so und  nicht vom Gegner, der phasenweise regelwidrig attackiert , provozieren  lassen. Unser Keeper Emil beißt derweil auf die Zähne und steht zur  zweiten Hälfte wieder zwischen den Pfosten.
 
Unser Team kommt gut aus der Pause. Gelegentliche Konter des Gegners  fängt unser Defensive mit vollem Einsatz ab. Mehrfach liegen unsere  Spieler am Boden,  es wird sich in jeden Ball geschmissen. In der 34.  Minuten dann der Rückschlag. Wieder geht der Gegner in Führung. Ein langer Ball durch die Mitte kann nicht aufgehalten werden und der  Stürmer der Hennigsdorfer schiebt den Ball ins Netz. 3:2!
 
Aber aufgeben ist zu diesem Zeitpunkt keine Option. Emma mit einem  Defensivmarathon als Feuerlöscher überall auf dem Feld, Kilian, der vom  Gegner nur durch einen Schlag auf den Hals gestoppt werden kann und  nicht zuletzt Jannis, dem nur die blutende Wunde fehlt um an  Schweinsteiger im WM-Finale 2014 zu erinnern, fangen jeden  Angriffsversuch des Gegners - teilweise unter Schmerzen - ab.
 
Und in die andere Richtung gehts mit Tempo. Unsere Dampflock Junus  beackert die linke Außenbahn und sorgt immer wieder für gefährliche  Aktionen und Frustration beim Gegner. Unser Oli sorgt für Alpträume beim  Gegner, indem er quasi jede Ballannahme des Gegners im Mittelfeld  stört. Er ist klein, er ist schnell...und dabei bissig und nervig.
 
Die Belohnung der Ballstaffetten folgt in der 41. Minute. Passmaschine  Emilio schiebt wieder mal einen Zuckerpass auf Philip, der dem Keeper erneut keine Chance lässt.
 
Double-Triple: 3 Tore Philip, 3 Assists Emilio. Jetzt ist kein halten  mehr. Die zahlreich mitgereisten Eltern jubeln, die Trainerbank rastet  vor Freude aus, die Spieler liegen sich in den Armen. Geht da noch was?
 
Jetzt wollen unsere Kids den Sieg und ein Angriff folgt auf den  nächsten, wird jedoch - auch aufgrund der starken Leistungen des  Hennigsdorfer Torhüters - nicht mit Erfolg belohnt.
 
In der 55. Minute dann eine Szene aus dem Kuriositätenkabinett:  Indirekter Freistoß von der Mittellinie. "Emma....hoch rein das Ding".  Gesagt getan...der Ball fliegt in den Strafraum, springt an den Torwart  und ins Tor!! Kurze Diskussion....ja, der Torwart hat berührt.
 
3:4 und Emma belohnt sich für eine klasse Leistung auf ungewohnter Position in der Abwehr!!!
 
Marley und Ryan, zwischenzeitlich eingewechselt um den erschöpften  Emilio und Oli die wohlverdiente Pause zu gönnen, geben alles um den  Sieg über die Zeit zu retten.
 
Schockmoment in der letzten Minute. Eine zweifelhafte Entscheidung führt  zu einem Freistoß des Gegners an der Strafraumgrenze. Wie bitter wäre  jetzt der Ausgleich? Die gesamte Truppe schmeißt sich in den  Ball....Abpfiff!!
 
Spiel gedreht...Auswärtssieg!!
 
Ein kurioses Spiel mit einer Teamleistung, wie man sie selten sieht. Die  Mannschaft belohnt sich für den Einsatz der letzten Wochen und beschert dem Trainerteam einen grenzwertigen Blutdruck innerhalb der 60 Minuten :-) Darum lieben wir alle den Fußball!
 
Wir sind stolz auf unsere Kids....weiter so!

0 Kommentare