Enttäuschender Auftritt in Zehlendorf

Am vergangenen Samstag fuhren unsere Männer mit einem Kader von 17 gut motivierten Spielern zum Auswärtsspiel nach Zehlendorf. Zielrichtung war der Ausbau der Siegesserie.

Nach einer guten Aufwärmphase begann endlich das Spiel und unsere Jungz waren sofort da. Bereits in der 4. Minute konnte der Bomber unsere Farben in Führung bringen, nachdem er durch unsere Nummer 7 sehr gut in Szene gesetzt wurde.

Zehlendorf war dadurch sichtlich beeindruckt, stand fortan sehr tief und reagierte mit fast komplettem Einstellen des Fußballspielens. Der SVM blieb weiter im Vorwärtsgang, geriet aber immer wieder durch die permanent lang rausgeschlagenen Bälle in Bedrängnis.

In der 20. Minute kam es dann zum Ausgleich der Gastgeber. Letztendlich wurde der Ball von Zehlendorf gut über die linke Seite durchgeschoben. Die anschließende Hereingabe rauschte durch unseren kompletten Strafraum und der heute leicht überforderte Georg ließ seinen Gegenspieler entwischen, sodass dieser den Ball am langen Pfosten einschieben konnte.

Es kam leider noch schlimmer und in der 34. Minute konnte Zehlendorf auf 2:1 erhöhen.

Unsere Männer zeigten danach ein wachsendes Fehlpassfestival, was aber auch den miserablen Platzbedingungen geschuldet war. Sehr viele Fouls führten zu ständigen Unterbrechungen und zu zwei verletzungsbedingten Wechseln. Alex D. und Aurel konnten nicht weiterspielen und mussten in der Halbzeitpause durch Mauri und Roberto ersetzt werden.

In Halbzeit 2 versäumten es unsere Jungz cool weiterzuspielen. Durch die harte Gangart der Zehlendorfer, in Kombination mit der selbstdarstellerischen Darbietung des Schiedsrichters, ließen sie sich zusehends verrückt machen. Das Spiel wurde noch hektischer und es gab reichlich verbale Auseinandersetzungen.

Zehlendorf kam mit der Situation besser zurecht und schien Richtung Spielende auch die bessere kämpferische Einstellung an den Tag zu legen. So machten sie in der 80. Spielminute, mit dem 3:1 durch den ehemaligen Mühlenbecker Steven Warmbrunn, den Deckel auf das Spiel.

Tagesfazit: „Trainer Dennis Reicke musste heute erkennen, das eine permanente Rotation in der Mannschaft, mit vielen überforderten jungen Spielern, heute nicht zum Erfolg führen konnte.“

Danke an die zahlreich mitgereisten Fans und gute Besserung an die beiden verletzten Spieler.

Weiter geht’s kommenden Samstag, um 15 Uhr, mit dem Heimspiel gegen SC Oberhavel Velten II.

Nur der SVM!!!💚💚💚

0 Kommentare

Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Am vergangenen Samstag stand für unsere Männer der Rückrundenauftakt mit dem Auswärtsspiel bei der TSG Fortuna 21 Grüneberg e.V. an. Kadertechnisch konnte unser Trainerduo Dennis Reicke und Wolfgang Wegner, trotz einiger Absagen, mit sensationellen 18 Mann fahren.
Vor Ort gab es dann die Neuigkeit, dass der Hauptplatz durch die Gemeinde gesperrt wurde und das Spiel auf dem kleinen Trainingsplatz stattfinden würde. 
Glücklicherweise boten uns unsere Ortsnachbarn von der SG Zühlsdorf 1951 e.V. in der Vorwoche die Möglichkeit ein Testspiel auf Naturrasen auszutragen. Das sollte sich heute auszahlen.
Neuzugang Danny Becker erhielt vom Trainerduo einen riesigen Vertrauensvorschuss und durfte die Mannschaft als Kapitän aufs Feld führen. Bei der Seitenwahl hatte er auch dann das richtige Händchen bewiesen und berechnete den starken Wind mit ein. 
Es entwickelte sich vom Anpfiff weg ein schnelles und kampfbetontes Spiel mit vielen langen Bällen, da die widrigen Platzverhältnisse für beide Mannschaften ein Kurzpassspiel unmöglich machten.
Die 1. Halbzeit gehörte Alex Dittrich, der bereits nach 7 Minuten unsere Farben in Führung schießen konnte. In der 23. Minute fiel das 0:2 durch ein Eigentor eines Grüneberger Spielers, wieder nach starker Vorarbeit durch Alex. Kurz danach schlug Alex wieder zu und stellte durch das 0:3 (25. Min) die Weichen zum Auswärtssieg.
Nach der Halbzeit begannen nun die Gastgeber mit dem Wind im Rücken und kamen in der 49. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer. Der SVM antwortete durch Bastian Kulk in der 56. Minute mit dem 1:4. Die Grüneberger gaben sich nicht auf und verkürzten in der 76. Minute auf 2:4. In der 84. Minute gab es dann einen Elfmeterpfiff für den SVM. Danny stellte sich der Aufgabe und versenkte den Ball zum 2:5 Endstand.
Unser Trainerduo zollte ihrer Mannschaft im Nachgang ihren Respekt, da sie gegen einen verbal und körperlich aggressiv aufspielenden Gegner (2 Platzverweise) die Ruhe behielt. Dadurch bot man dem gut agierenden Schiedsrichter Michael Reichert keine Angriffsfläche und konnte sich so aufs Fußballspielen konzentrieren. 
Ein Lob gab es für die heutige Innenverteidigung und Keeper Oskar, welche so einige Aktionen der Gastgeber unterbinden konnten.
Weiterhin wurde die Leistung von Alex Dittrich hervorgehoben, der an der Entstehung von allen 5 Toren beteiligt war!!! Super Alex!💚💚💚
Ein Dank gilt auch den zahlreichen Mühlenbecker Fans, die unser Team herausragend gut unterstützten und so ebenso ihren Anteil am Auswärtssieg hatten. Danke Freunde!💚💚💚
Weiter geht’s am kommenden Samstag, um 15 Uhr, mit dem Heimspiel gegen den SV Fürstenberg!
Nur der SVM!!!💚💚💚
0 Kommentare

Happy Birthday Siegbert

Wir gratulieren heute unserem Siggy recht herzlich zum 30. Geburtstag!

 

Als langjähriger Spieler des SVM hat er mit dem Verein schon so manches erlebt. Viele Siege gefeiert, aber auch bittere Niederlagen erlebt. Mittlerweile bist Du jetzt ein Vorbild für unsere „Jungschen“ geworden. In diesem Sinne wünschen wir Dir alles Beste zum Geburtstag und hoffen, dass Dein Team Dir morgen einen Auswärtssieg schenkt! 🎊🎈🥳🍀

 

Nur der SVM!!!💚💚💚

0 Kommentare

Komische Niederlage gegen Hennigsdorf

Vergangenen Samstag stand für unsere Männer erneut ein Spitzenspiel statt. Im letzten Heimspiel des Jahres empfing die beste Offensive der Liga die beste Defensive.

Die ersten Spielminuten waren geprägt vom gegenseitigen Abtasten. Keine Mannschaft wollte sich zu früh aus ihrer Defensive locken lassen. Aurel prüfte in der 12. Minute den Hennigsdorfer Keeper erstmals mit einem Distanzschuss, der diesen jedoch locker fangen konnte.

In der 15. Minute dann die erste Chance für die Gäste und was für eine. Nach Ballgewinn und sehr gutem Umschaltspiel stand ein Hennigsdorfer plötzlich allein vor Keeper Oskar, der diese Situation glücklicherweise für sich entscheiden konnte und den Ball entschärfte.

Danach übernahm der SVM das Spielgeschehen und die Ballhoheit. Kapitän Basty (15. Min) und Roberto (21. Min) konnten ihre Chancen leider nicht verwerten.

In der 45. Minute war es dann Zeit zum Jubeln. Roberto machte sich in seiner unnachahmlichen Art auf den Weg zum gegnerischen Tor. Im Strafraum bindet er mehrere Gegenspieler und hat dann noch das Auge für den mitgelaufenen Jerome. Dieser kann das Zuspiel trocken zur 1:0 Führung einnetzen.

Direkt im Gegenzug dann fast die kalte Dusche, doch ein Hennigsdorfer Spieler setzte seinen Schuss knapp links neben das Tor.

Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Jojo für Aurel ins Spiel mit dem Ziel die Gäste noch mehr unter Druck zu setzen. Der SVM begann druckvoll war sofort wach. Ein weiteres Tor lag in der Luft.

In der 51. Minute dann die kalte Dusche für unsere Jungz. Ein kluger Pass in die Schnittstelle, der Hennigsdorfer Spieler läuft runter zur Grundlinie und spielt auf seinen besser postierten Mitspieler im Rückraum. Dieser hat keine Mühe den Ball zum 1:1 Ausgleich einzuschießen.

Nach einem Einwurf gab es in der 57. Minute lediglich Begleitschutz für den Hennigsdorfer Torschützen. Dieser nahm sich ein Herz und knallte den Ball aus 22m sehenswert in die Maschen. Unfassbar, die Gäste hatten das Spiel gedreht und keiner wusste genau wie.

Mühlenbeck danach wieder mit deutlicher Ballhoheit jedoch ohne Fortune am diesen Tag. Jojo knallte seinen Abschluss knapp über die Torlatte (70. Min).

Die Spielentscheidung dann in der 76. Minute als ein zu kurzer Rückpass Keeper Oskar in arge Bedrängnis brachte. Mit seinem Rettungsversuch schoss er den heranstürmenden Hennigsdorfer Spieler an und von dessen Bein trudelte der Ball letztendlich ins Netz. Ein sicherlich kurioser Treffer, der durch die Gäste ausgiebig gefeiert wurde.

Alle weiteren Mühlenbecker Versuche in den restlichen Spielminuten scheiterten leider und somit blieb es beim 1:3, verbunden mit ziemlich langen Gesichtern bei uns. Glückwunsch an den FC 98 Hennigsdorf an dieser Stelle.

Weiter geht’s mit dem Auswärtsspiel in Flatow am kommenden Samstag. Spielbeginn ist bereits um 13 Uhr.

Nur der SVM!!!💚💚💚

0 Kommentare

Dem Favoriten ordentlich Paroli geboten

Am gestrigen Samstag stand für unsere junge Männermannschaft das Pokalspiel gegen den Kreisoberligisten und amtierenden Pokalsieger
1. SV Oberkrämer 11 an. Vor einer doch recht ordentlichen Zuschauerkulisse war das Ziel sich nicht abschießen zu lassen und gegen die starke Defensive der Gäste irgendwie ein Tor zu erzielen.

Das Spiel begann und bereits nach 2 Minuten musste Torwart Oskar das erste Mal eingreifen, als er einen abgefälschten Schuss in der kurzen Ecke parieren musste. Schnell war zu erkennen, dass wir uns auf die Defensivarbeit konzentrieren mussten. Die Gäste hatten deutlich die Ballhoheit, jedoch ohne sich wirkliche Chancen zu erspielen. In der 19. Minute gab es dann aber doch eine, welche glücklicherweise im Außennetz landete.

Ein Freistoß in der 26. Minute ging knapp links am Tor vorbei. Die größte Chance der 1. HZ vereitelte Siegbert in der 28. Minute, als er heldenhaft einen Ball erst kurz vor der Linie klären konnte.

Zum Ende der 1. HZ wurden unsere Jungz dann mutiger und konnten sich zumindest zwei Ecken erspielen, welche jedoch nichts einbrachten.

Somit blieb es beim respektablen 0:0 zur Halbzeit, das so auch in Ordnung ging.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit lief das Spiel gewohnt weiter, unsere Männer kämpften heldenhaft und konnten den Favoriten weiterhin vom Tor fernhalten.

In der 58. Minute gab es dann allerdings einen Freistoß für Oberkrämer, der trotz ca. 25m Torentfernung, sehenswert durch Pfefferkorn in den rechten Winkel geschossen wurde.

Ein Tor aus dem Nichts, aber irgendwie auch nicht unverdient.

Wer nun dachte, dass der SVM danach die Köpfe hängen ließ, musste sich eines Besseren belehren lassen. Die Mannschaft stemmte sich weiterhin gegen eine höhere Niederlage und versuchte nun ihrerseits Druck aufzubauen. Die Gäste hingegen lauerten auf Kontersituationen. Oskar war es dann mehrfach zu verdanken, dass es weiterhin beim knappen Rückstand blieb.

In der Nachspielzeit fiel dann leider doch noch das 0:2 nach einem unnötigen Ballverlust vorm eigenen 16er.

Danach war Feierabend und die Gäste konnten letztlich einen verdienten Auswärtssieg feiern. Zu stark war ihre Defensive am heutigen Tage. Trotzdem konnte man stolz auf unsere Mannschaft sein, denn sie kämpften wie die Löwen und man sah über weite Strecken keinen großartigen Klassenunterschied.

Weiter geht’s für unsere Jungz mit dem Heimspiel gegen Hennigsdorf II am kommenden Samstag um 14 Uhr. Beide Teams trennen nur 3 Punkte, so dass sich unsere Mannschaft erneut beweisen muss.

Danke an alle Zuschauer für die tolle Unterstützung und vor allem an die Mannschaft, welche eine wirklich überzeugende und couragierte Leistung auf den Platz gebracht hat. Das Trainerduo Dennis und Wolle sowie Abteilungsleiter Wetzi waren jedenfalls verdammt stolz auf ihre junge Mannschaft.

 

Nur der SVM!!!💚💚💚


0 Kommentare