Offizielle Stellungnahme

Bezugnehmend auf die in einigen sozialen Medien gemachten Vorwürfe erfolgt folgende Stellungnahme:

 

Der SV Mühlenbeck 1947 e. V. distanziert sich aufs Äußerte zu den am Samstag erhobenen Vorwürfen. Wir haben kein „rechtes“ Problem in unserem Verein. Keiner der anwesenden Schiedsrichter hat eine dementsprechende Feststellung gemacht. Einen Sonderbericht des Schiedsrichters gab es nicht.

Der vor Ort anwesende Abteilungsleiter René Wetzel wurde nicht auf irgendeinen Sachverhalt hingewiesen. Eine Eigenfeststellung gab es ebensowenig.

 

Ich möchte ausdrücklich erwähnen, dass es bereits am gestrigen Sonntag, im Rahmen des Spiels unserer A-Jugend gegen den SV Glienicke, ein klärendes Gespräch zwischen mir und meinem Pendant auf Glienicker Seite, Fabrice, gegeben hat. Auch er war am Samstag anwesend und hat keine Feststellung gemacht. Wir waren uns einig, dass wir kein Problem mit den Glienickern hatten oder haben. Zwischen den Vereinen ist dieser Sachverhalt geklärt und abgeschlossen.

 

Ich lasse nicht zu, dass wir als Fussball-Abteilung des SVM, von der F-Jugend bis zur Ü45, diskreditiert werden. Jahrelange ehrenamtliche Arbeit wird damit abqualifiziert und in Frage gestellt. Das kann einfach nicht akzeptiert werden. Der SV Mühlenbeck 1947 e. V. wird die Angelegenheit definitiv einer rechtlichen Prüfung unterziehen.

 

Ich möchte mich bei all den Vereinen bedanken, die sich bei mir gemeldet haben und den SV Mühlenbeck und seine Entwicklung positiv sehen. Dieser Zuspruch tut gut.

 

René Wetzel
Abteilungsleiter Fußball
SV Mühlenbeck 1947 e. V.

 

0 Kommentare

Beeindruckender Auswärtssieg unserer Männer

Spielinfo - Screenshot
Am vergangenen Samstag waren unsere Männer zu Gast in Flatow. In der Vergangenheit waren diese Duelle stets umkämpft und gingen meist aufgrund mangelnder Disziplin teilweise unglücklich verloren.

Bereits beim Abschlusstraining am Donnerstag nahm Co-Trainer Wetzi die Jungz zur Seite und schwor diese lautstark auf den Samstag mit all den zu erwartenden Verhaltensweisen ein.

Am Spieltag selbst nahm Cheftrainer Baumi das Team vor dem Spiel sicherheitshalber nochmal ins Gebet und forderte ebenfalls volle Konzentration aufs Spiel. Was dann von dieser Mannschaft folgte, ließ unsere mitgereisten Auswärtsfans und das Trainertrio dann mit begeisterten offenen Mündern am Spielfeldrand stehen.

Von Beginn an konzentriert, zusammenhaltend und vor allem hochdiszipliniert, zeigten unsere Jungz, dass es hier heute nur einen Sieger geben wird…nämlich uns! 

Die Gastgeber zogen es vor, den Schiedsrichter durch permanentes Meckern herauszufordern. Dieser blieb jedoch glücklicherweise über die gesamte Spielzeit bei seiner klaren Linie.

In der 28. Minute lässt „der Bomber“ Justin eine Flanke von der linken Seite fliegen. Der Flatower Keeper unterläuft diese, Roberto setzt sich im Gewühl durch und markiert das 0:1. Hochverdient zu diesem Zeitpunkt. Kurz danach sieht ein Flatower die gelb-rote Karten wegen wiederholten Meckerns.

Nach der Halbzeitpause läuft das Spiel dann nur noch in Richtung des Flatower Tores. Erste Chancen werden leider vergeben. Trotzdem bleibt es dabei, unsere Mannschaft kommentiert keine einzige Aktion und ist hochfokussiert. Einfach nur Fußballspielen und gewinnen, lautet das Motto.

Nach einer tollen Ballkombination kommt der Ball zum völlig freistehenden Addy. Mit seiner linken Klebe schweißt er den Ball zum 0:2 ins Flatower Netz (73. Min). War das die Entscheidung? Diese Frage war relativ schnell beantwortet. Bereits zwei Minuten später wurde Justin in Szene gesetzt und schießt den Ball trocken ins lange Eck zum 0:3. Jubel bei unseren Jungz.

In der 88. Minute dann sogar noch das 0:4. Nach einer Ecke setzt sich Alex D. kraftvoll durch und wuchtet die Pille ins Netz. 

In der Nachspielzeit dann ein weiterer Negativhöhepunkt bei den Gastgebern. Der Torhüter monierte etwas beim Schiedsrichter und ließ sich auch gar nicht mehr beruhigen. Letztendlich beleidigte er diesen mehrfach und sah dafür folgerichtig die rote Karte. Danach pfiff der Schiedsrichter das sehr einseitige Spiel ab. 

Bei unserer Mannschaft sah man nur lachende Gesichter und vor allem Stolz in den Augen. Wetzi holte die Jungz nochmal zusammen und bedankte sich für diese beeindruckende disziplinierte Leistung.

Ja manchmal hören sie einem zu! 😁👍😘
 
Wir bedanken uns bei allen Supportern!
 
Weiter geht’s am Samstag um 15 Uhr mit dem schweren Heimspiel gegen Glienicke. Mit einer hoffentlich ebenso disziplinierten Leistung.
 
Nur der SVM!!! 💚💚💚
0 Kommentare

2. Pokalrunde erfolgreich gemeistert

Am heutigen Samstag gastierte der Kreisoberligist Preussen Eberswalde II, zum Spiel der 2. Pokalrunde, auf unserem Kunstrasen. Auch wenn der Gegner eine Liga höher beheimatet ist, hatten sich unsere Männer einiges vorgenommen.
Mutig nach vorne spielen und hinten konsequent verteidigen war die Devise. Von Beginn an übernahmen unsere Jungz die Ballhoheit und näherten sich dem Tor der Gäste an. Irgendwie fehlte anfangs jedoch noch das richtige Mittel, um auch zu Chancen zu kommen. Viel zu oft wurden sinnlose weite Bälle geschlagen, die auf unserem kleinen Platz nicht wirklich zielführend sein können. Dafür stand unsere Defensive jedoch richtig gut. Mit reichlich Einsatz und Willen schaffte man es, den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. 
In der 39. Minute war es dann doch soweit, Roberto flankt aus dem Halbfeld auf den eingelaufenen Addy. Dieser nimmt den Ball mit der Brust runter und haut den Ball kompromisslos zur 1:0 Pausenführung ins Netz. 
Nach der Pause kamen unsere Männer mit Schwung aus der Kabine. Allen voran Alex H., dieser setzte die Gäste sofort unter Druck und erzielte über den Pfosten das 2:0. Ein Auftakt nach Maß also.
Danach wurde es ruhiger bei uns und so kamen die Gäste zum Anschlusstreffer in der 54. Minute. Eine schöne Flanke von links köpfte der Eberswalder Spieler wuchtig ins Tor. Kurz danach landete der Ball wieder in unserem Tor, jedoch entschied der Schiedsrichter nach Hinweis von seinem Assistenten auf Abseits. Drohte jetzt wieder eine Zitterpartie? 
Aber nein, wir fingen uns wieder. In der 62. Minute Ecke durch Alex H. von links, diese erreichte den Bomber und Justin köpfte zum 3:1 ein. Tolles Tor, aber noch nicht der Höhepunkt des heutigen Tages. 
In der 67. Minute war es dann soweit, wieder eine tolle Angriffssituation mit reichlich Tempo. Alex H. bekommt den Ball links außen auf Strafraumhöhe und sieht den in der Mitte vor dem 16er mitgelaufenen Roberto. Dieser nimmt den Ball kurz an und schickt diesen dann Richtung rechten oberen Winkel. Ein Traumtor! Wahnsinn! Das war natürlich die Entscheidung am heutigen Nachmittag und zugleich der Endstand.
Nach dem Spiel gab es heute reichlich Komplimente von einigen Zuschauern, aber auch vom Schiedsrichter Misdziol, der eine wirklich positive Entwicklung im Vergleich zur Vorsaison attestierte. Vielen Dank dafür! 
Nach dem Abpfiff hatten sich dann auch die Co-Trainer Wetzi und Dennis wieder lieb. Dennis hat sich für sein gestriges Fehlverhalten bei Wetzi entschuldigt...aber wir wollen ja nicht nachtragend sein 😁
Um 15 Uhr am kommenden Samstag geht’s dann wieder um Punkte. Zu Gast ist der Staffelfavorit aus Hennigsdorf.
Danke an die zahlreichen Zuschauer heute fürs Anfeuern, unsere Ordner sowie natürlich Christel und Nicole für die Bewirtung.
Nur der SVM!!! 💚
0 Kommentare

Neuer Co-Trainer für die Männer

Was bereits vor einigen Wochen intern beschlossen wurde, wurde gestern im Rahmen der Saisonabschlussfeier unserer Gesamtabteilung Fußball verkündet. In der neuen Saison wird Coach Silvio Baumann Unterstützung erhalten. Ihm zur Seite steht dann Abteilungsleiter René Wetzel, der diese Position seit einigen Wochen ausfüllt. Baumi und Wetzi harmonierten in der vergangenen Saison hervorragend und so war dies eine leichte Entscheidung. 
„Die Mannschaft hat seit dem 21. Spieltag eine richtig tolle Entwicklung genommen. Sie haben sich zu einer Einheit geformt. Es sind alles gute Jungz, die man in Sachen Ehrgeiz etwas Kitzeln muss. Weiterhin liegt mir die Integration unserer A-Junioren natürlich am Herzen, bis dato klappt das viel besser als erwartet und wir werden dort auch in der kommenden Saison weitermachen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Silvio und der Mannschaft, genieße jetzt aber trotzdem erstmal die Sommerpause.“ so Wetzi.
Nur der SVM!!!

Siegesserie bei den Männern hält an

Am heutigen Samstag waren unsere Männer zu Gast bei der zweiten Mannschaft der SG Union 1919 Klosterfelde. Obwohl nur 13 Mann im Kader standen, wollten wir unbedingt etwas zählbares dort holen. Grund genug dort mit Selbstvertrauen und breiter Brust aufzuspielen gab es genug. 

Heute stand Youngster Basti Christl bei uns im Kasten. Eine gravierende Veränderung, da er bis dato stets den starken Manndecker gespielt hatte und gegen den Toptorjäger Richter auf Seiten der Gastgeber sicher auch eine gute Rolle gespielt hätte.

Das Spiel begann und unsere Jungz fanden heute besser ins Spiel, als letztes Wochenende in Großwoltersdorf. Schnörkelos wurden die Außen gesucht, um in Richtung Tor zu kommen. Die ersten guten Torchancen wurden jedoch glänzend vom richtig guten Keeper der Gastgeber entschärft.

Unsere Männer drängten jedoch weiter auf die Führung. Letztendlich war es Steven, der heute im Sturm auflief, der zum 1:0 in der 18. Minute traf. Ein toller Angriff, mit einem schönen Tor. 

Das gab mächtig Selbstvertrauen und weil es so gut lief, spielten unsere Jungz weiter auf das Tor der Gastgeber. Nach richtig geiler Vorarbeit von Basty netzte Alex W. zum 2:0 in der 25. Minute ein. Ein Start nach Maß bei den heißen Temperaturen. 

Danach ließen wir nach und so kamen die Gastgeber zu guten Chancen, aber Basti hielt den Kasten mit richtig tollen Paraden sauber. Einfach unfassbar, wie er die Null festhielt. 

Mit dem Halbzeitpfiff spielten wir nochmal eine tolle Spielsituation heraus. Letztendlich netzte Roberto eiskalt und sehenswert zum 3:0 ein. Wow, welch ein Pausenstand. Wahnsinn Freunde!

Nach der Pause dann irgendwie ein Bruch im Spiel, zu wenig Willen und verlorene Zweikämpfe brachten den Gegner wieder ins Spiel. Nachdem die ersten Chancen noch vergeben wurden, konnten die Gastgeber dann doch durch ihren Toptorjäger auf 3:1 verkürzen. 

Danach kamen wir zwar wieder ins Spiel, schafften es aber nicht unsere Torgelegenheiten gut zu Ende zu spielen.

In der 87. Minute dann doch der Anschlusstreffer, wiederum durch Richter, der den Ball sowas von sehenswert Volley ins Tor schoss. 

Aber wie gesagt, es hat sich was getan bei unseren Jungz und so blieb der Rest der Spielzeit ohne weiteres Gegentor. 

Ein wirklich verdienter Sieg unserer Jungz! Leider viel zu knapp ausgefallen.

Wir bedanken uns bei den Gastgebern für die wirklich gute Versorgung mit Getränken. Das war nicht alltäglich! Vielen Dank!

Weiterhin Danke an unsere Auswärtsfans, die den Provokationen der Heimfans aus dem Weg gegangen sind. Wer zuletzt lacht, lacht am Besten oder?!

Nur der SVM!!!
0 Kommentare