Auf Augenhöhe gegen Schönow

Unsere B empfing heute als Tabellenzweiter mit drei Punkten Vorsprung und dem deutlich besseren Torverhältnis den Dritten aus Schönow. Leider verschliefen wir die ersten 5 Minuten und es stand schnell 0:2. Wir steigerten uns und erzielten den Anschlusstreffer. Wenig später knallte noch ein toll geschossener Freistoß an der Latte des Gästetors.
In der zweiten Halbzeit spielten wir gut und konnten dann doch den 2:2 Ausgleich erzielen. Die Gäste  kamen in der zweiten Halbzeit nur einmal vor unser Tor und konnten diese eine Chance dann leider zum 2:3 Siegtreffer nutzen. .... Schade .... Wenn die verpennte Anfangsphase nicht gewesen wäre.
Da Schönow kein Spiel mehr in dieser Saison bestreitet und wir dank des besseren Torverhältnisses zweiter bleiben, kann uns am letzten Spieltag nächsten Sonntag bei unserem letzten Spiel keiner mehr vom zweiten Platz verdrängen.
Glückwunsch.
Der Schönower Trainer sagte danach: ein schönes Spiel, wo beide Mannschaften zeigten, das sie sich auf Augenhöhe begegneten.
Michael Kelske

0 Kommentare

Souveräner Sieg gegen Bernau / Ladeburg

Foto unserer Torschützen
Foto unserer Torschützen

Gestern spielte unsere B gegen die Spielvereinigung Bernau/Ladeburg. Man fand schwer ins Spiel und lag schnell mit 1:0 hinten.
Das Gegentor war dann aber ein guter Wachmacher.

 

Danach fanden wir immer besser  ins Spiel. Zwei schnell aufeinander folgende Tore brachten die 1:2 Führung. Weitere wunderschön herausgespielte Tore brachten letztendlich den 1:7 Endstand.
Michael Kelske

0 Kommentare

3. Sieg in Serie für die Ü35

Am vergangenen Sonntag war unsere Ü35 in Liebenwalde zu Gast. Trotz einiger Ausfälle konnten wir 3 Ergänzungsspieler aufbieten. Vielen Dank an dieser Stelle an Schmitti und Torte, die es doch spontan möglich gemacht haben und vor Ort erschienen sind.

Die Gastgeber wurden im Hinspiel klar bezwungen, trotzdem mahnte Coach Heller zur Obacht. Schließlich waren die Spiele in Liebenwalde stets hart umkämpft und knapp.

Das Spiel begann und zügig bemühten wir uns über die Außen in Richtung gegnerisches Tor zu spielen. Bereits in der 10. Minute führte das zur Führung. Schnell ging es über links, Dennis spielt Arco frei, dessen Hereingabe erreicht unseren Bomber Olli Krahn und dieser versenkt die Pille mustergültig zum 0:1.

In der 15. Minute wird Dennis super freigespielt, er läuft alleine in Richtung gegnerisches Tor, wird aber ausgebremst, trotzdem gelingt es ihm den Ball zu behaupten und an Basti abzugeben. Dieser scheitert zwar im ersten Versuch am Liebenwalder Keeper, kann aber im Nachsetzen den Ball zum 0:2 einschieben.

Ein Start nach Maß also...das sollte doch Selbstvertrauen geben. Sollte...leider verloren wir dann irgendwie den Faden. Offensiv zu pomadig verloren wir doch einige Bälle in der Vorwärtsbewegung. Die daraus resultierenden Kontersituationen konnten jedoch vorerst durch unsere Abwehr (Totti, Schmitti, Wetzi, Knausi und Keeper Schulle) entschärft werden. Ein guter Kopfball nach einer Ecke verfehlte unser Tor nur knapp. Ein Freistoß zischte auch nur haarscharf an Schulles Kasten vorbei.

Es blieb letztendlich beim 0:2 zur Halbzeit. Nach der Pause mussten wir verletzungsbedingt wechseln, da Totti sich im Bereich der Achillessehne verletzt hatte. Wir hoffen auf eine Kleinigkeit und wünschen gute Besserung! Für Totti kam Phillipovic nach langer Verletzungspause in die Partie.

Leider verpennten wir den Wiederanpfiff glatt und schon brannte es lichterloh im Strafraum. Letztendlich gelang es Wetzi den Ball zu klären. Dieser Moment war der Auftakt für eine hitzige 2. Halbzeit.

Nach einem Eckball köpfte Haui leider (absolut sehenswert) ins eigene Tor und sorgte für Hoffnung bei den Hausherren. Die kamen danach einige Male mit sehr viel Tempo aus dem zentralen Mittelfeld und sorgten für reichlich Torgefahr. In der 60. Minute gab es einen Elfmeterpfiff nach Foul und schon stand es 2:2.

Aufwachen SVM!!!

Fast im Gegenzug erhielt Basti den Ball im Strafraum, er sah den mitgelaufenen Markussen und dieser knallte den Ball ins rechte untere Eck! 2:3 in der 62. Minute. Jetzt aber!!!

Nun begann ein Sturmlauf der Gastgeber, die hier richtig gute Chancen hatten. Schulle hielt hier zwei 100%ige sensationell fest. Wahnsinn!

In der 79. Minute gab es ein Foulspiel an Potti auf der linken Seite. Arco nahm sich den Ball und schlug den Freistoß mustergültig auf den Kopf von Basti. Sein Kopfball landete im Netz und es stand 2:4, war das der Deckel drauf?!

Aber nein, kurze Zeit später gab es erneut einen berechtigten Elfmeter für die Gastgeber, der zum 3:4 verwandelt werden konnte.

Die Nachspielzeit blieb dann torlos und so konnten wir einen hart umkämpften Auswärtssieg feiern. Man muss sich aber schon eingestehen, dass die Gastgeber aufgrund der 2. HZ einen Punkt verdient hatten.

Vielen Dank an unseren Nachwuchsspieler Hendrick (E2), der uns während des Spiels mit dem Universalallheilmittel Eisspray versorgte und an unseren verletzten Kistenobmann Baury für den Support vor Ort.

Den verletzten Spielern gute Besserung und weiter geht’s am 6.5., 12 Uhr in Bötzow.

Nur der SVM!!!

0 Kommentare

Klarer Sieg im Derby

 Die klaren Verhältnisse im Mühlenbecker Land und Umgebung sind nun wieder hergestellt ...! Deutlich und verdient, endete die Partie mit 7:2 ! Die Voraussetzungen waren nicht die besten: Stamm-Torwart verletzt. 2 erst jüngst genesene Spieler auf Spieler auf der Bank. Aber was solls - einfach kann Jeder...!

Till stellte sich dann sofort in den Dienst der Mannschaft und hütete das Tor an diesem Abend . Stark Junge ! Neacail als Leihgabe der B fügte sich mal wieder nahtlos ein und machte sogar das erste Tor des Abends ! Nach einer kurzen nervösen Anfangsphase, bekamen wir die an diesem Tag starke Spielmacherin und somit das Team des Gegners in den Griff.

 

Der Abwehrriegel (Benny K., Tom und Maxi) hielt den seltenen Angriffsbemühungen der SG jederzeit Stand, da bereits im Mittelfeld früh attackiert wurde und somit ein ums andere Mal schnelle Gegenstöße gefahren werden konnten.

 

Ein enorm starker Walter machte mit dem Gegner, was er wollte und spielte mit Zuckerpässen in die Spitze die Flügelspieler und Maron fast im Minutentakt frei.

 

Nick und Luis waren ständige Aktivposten und übten über die Seiten unermüdlich Druck aus.

Maron (wie eine Kobra - lange unsichtbar und doch ständig lauernd mit blitzartigem Angriffsmut) machte wieder ein gutes Spiel und erzielte das TOR des Tages mit einem Heber über den gegnerischen Keeper aus gut 40 Metern!

 

Taktisch und kämpferisch jederzeit Herr der Lage, nahm Ben seine Gegenspielerin nun aus dem Spiel und so machten wir fein herausgespielte Tore und belohnten uns für ein tolles Spiel.

 

Dass dann auch noch die Joker (Sam und Leon) stechen, passt dann einfach zu einem gelungenen Derbyabend. Eric (für den müdegespielten Mick, der viel geackert hat) ließ dann im Abwehrzentrum nichts mehr anbrennen und gab dem Team den nötigen Rückhalt in der Schlussphase.

 

Die Nr. im Umkreis sind nun wieder wir! Glückwunsch zum verdienten Derbysieg Männer!

Marcus Unversucht

 

0 Kommentare

Lebenszeichen unserer Männer

Am heutigen Tage gelang unseren Männern endlich wieder ein Sieg. Gegen die Gäste aus Germendorf konnte am Ende ein verdienter 3:0 (2:0) Heimsieg verbucht werden. Grundstein für den Sieg legte eine geschlossen starke und disziplinierte Mannschaftsleistung. Torhüter Nico entschärfte zu Beginn zwei richtig gute Chancen der Gäste und hielt seinen Kasten auch im restlichen Spiel sauber. Danke an die Unterstützung am Spielfeldrand und an die Jungz aus der Ü35. Damit endet eine lange Niederlagenserie und das Team sendet ein deutliches Lebenszeichen im Abstiegskampf!

Danke Freunde!

Nur der SVM!!!

0 Kommentare