Der SVM für den guten Zweck

Am gestrigen Sonntag war unser Abteilungsleiter Wetzi mal anderweitig sportlich aktiv. Abseits des Fußballplatzes versuchte er sich bei seinem ersten „Laufwettkampf“. Für den guten Zweck ging er für den SV Mühlenbeck bei der wohltätigen Aktion „Velten läuft für das Hospiz Oberhavel“ über die 8km an den Start. Das wirklich perfekt organisierte Event endete für Wetzi letztendlich mit einer für ihn hervorragenden Zeit und dem 3. Platz in seiner Altersklasse. Das es viele Läuferinnen und Läufer gab, die wesentlich schneller waren, sollte jedem bewusst sein. Viel wichtiger war jedoch die phänomenale Spendensumme für das Hospiz Oberhavel. Eine Veranstaltung, an der man gerne wieder teilnimmt. Respekt für die Organisatoren!

0 Kommentare

Beeindruckender Auswärtssieg unserer Männer

Spielinfo - Screenshot

Am heutigen Samstag gelang unserer Männermannschaft ein wirklich beeindruckender Auftritt in Flatow! Absolut verdient stand es am Ende letztendlich 0:4 für unsere Jungz! Diszipliniert bis zum Schlusspfiff beeindruckte unsere junge Mannschaft ihr Trainertrio!

Danke an alle Auswärtssupporter!

Spielbericht folgt...

Nur der SVM!!! Spielinfo - Screenshot💚Spielinfo - Screenshot💚Spielinfo - Screenshot

0 Kommentare

Sachsenhausen siegt verdient

Frisch gemähter, leicht feuchter, Rasen - sonnig warme 20 Grad und ein Ball. Was braucht es noch für einen perfekten Sonntag ...?
 
Mit gerade mal 11 Mann traten wir heut beim klaren Mitfavoriten auf den Meistertitel in Sachsenhausen an. Maron samt fußballverrückter Familiy brach extra einen Kurzurlaub früher ab und stand pünktlich um 10:00 Uhr auf der Matte. Somit waren wir wenigstens vollzählig und schlagkräftig.
NUR DER SVM!
 
Beiden Teams war im Vorfeld klar: Das Ding wird im Mittelfeld entschieden. Tus und der SVM verfügen über excellente Sturmreihen (bei uns Maurice - beflügelt vom Bomber (Erik) und der Peitsche (LU7). Gelingt es, die aus dem Spiel zu nehmen und die Pässe zu unterbinden - geht was.
 
Ohne großes Abtasten entwickelte sich das Duell zu einem umkämpften Mittelfeldspektakel: Balleroberung - umschalten - treffen. So geschehen in Minute 8 - Luis netzt mit sehenswertem Treffer ein. Wir führen.
 
Marc, Marc - immer wieder Marc ist es an dem Tag, der immer wieder Großchancen entschärft und wieder ein starker Rückhalt war.
 
Doch irgendwann spielen auch die Sachsenhausener mal einen Konter bis zum Ende und.... treffen ab Minute 14 viermal in 10 Minuten. Da waren allerdings auch sehr sehenswerte Kombinationen bei, die einfach schwer zu verteidigen sind.
 
Lion und Beni hatten hatten es mit dem Besten aus dem Team des Gegners zu tun, machten ihre Sache sehr gut, gewannen enorm viele Zweikämpfe - verloren doch halt auch mal einen zwischendurch - das wurde vom Gegner dann auch ausgenutzt. So ist Fussball, Freunde. Lukas (unser Lauf- und Kampfexperte) hatte es mit einem sauschnellen und gut aufgelegten Flügelspieler zu tun. Gut von seinen Leuten eingesetzt, macht der dann halt auch Programm. Trotzdem gut gelöst, Junge!
 
Paul und Sam - erst in Durchgang 2 im Spiel angekommen, waren dann auch kämpferisch voll bei der Sache. Die ersten 20 Minuten gehören uns. Wir kommen durch Lion ran auf 2:4 und Walter und Maron - in Durchgang 1 schon mit klasse Spielführung in der Schaltzentrale - hatten noch immer nicht genug - treiben im Mittelfeld immer weiter ihre Hinter- und Vorderleute an und spielen einen echt starken Part an dem Tag.
 
Ein Zauberfreistoss beendet dann alle Träume und es steht 5:2. Jetzt werden die Beine schwer. Walter verwandelt noch sehenswert einen fragwürdigen Elfer, mehr geht aber nicht....
 
Am Ende im Ergebnis (7:3) etwas zu hoch (aber verdient), bleiben die Punkte in Sachsenhausen.
 
Erkenntnis des Tages: Mit 2 weiteren willigen, erfolgshungrigen und gierigen Spielern auf der Bank, wäre ich gespannt, was passiert, wenn noch mal mit Dampf aus allen Rohren geschossen wird in Halbzeit 2.
 
So kann ich nur noch mal meinen Hut ziehen, Leute.
 
Es hat Spass gemacht, zuzusehen ...!!!  Mund abwischen , trainieren und das nächste Spiel beginnt wieder mit 0:0. Versprochen.
 
Men of the match: Walter und Maron
 
Nur der SVM!!!💚💚💚
Euer U
0 Kommentare

Irre Aufholjagd mit starker Willensleistung

Am Sonntag hatten wir die bisher torlose und punktlose Einheit aus Zepernick auf heimischem Geläuf als Gegner zu Gast.
Diesmal sollte alles von Beginn an für uns laufen. Gut eingestellt und ausgeruht wollten wir den Beginn dieses Mal nicht verschlafen...!
Leider waren die Anfangsminuten mal wieder in der Hand des Gegners. 3 Paukenschläge später (10/11/13 Minute) liegen wir daheim zurück – deutlich.
Es war allerdings nie etwas von Aufgeben oder Hadern zu spüren. Was sich heut noch zeigen sollte, war ein Signal der Extraklasse vom Team an Trainer und Eltern sowie Fans.
Noch vor der Halbzeit, wurde Lion aus dem Sturm- ins Abwehrzentrum beordert. Ein glänzender Schachzug, wie sich herausstellen sollte…Er war sicherer Rückhalt und markierte sogar mit einem strammen Gewaltschuss aus gut 25 Metern sein 1. Saisontor und den Anschlusstreffer zum 2:3 !
Hier geht jetzt was – der Ausgleich war nun nur noch eine Frage der Zeit.
Ein Doppelschlag der an dem Tag wieder überragenden Flügelpeitsche (LU7), drehte sogar das Spiel noch vor der Pause!
Kurz nach der Pause dann der nächste Rückschlag: 4:4.
Eine Wahnsinns-Partie. Immer noch keine Spur von Resignation! Niemals aufgeben. Immer und immer wieder starten Erik, Luis und Maurice durch - angetrieben vom starken Capitano.
In einer sehr fairen Partie, führt dann zwar eine krasse Fehlentscheidung zum glücklichen 5:4 für uns. Die beiden folgenden Treffer waren dann jedoch völlig verdient.
Mit tollem Kampfgeist kommen wir nicht nur 2 mal zurück, sondern geben klare Signale an die Konkurrenz ab : Mit uns wird zu rechnen sein!
Danke für eine geschlossene Mannschaftsleistung!
Men of the match: Luis, Lion und Erik
Nur der SVM!!!💚💚💚
Euer U
0 Kommentare

2. Pokalrunde erfolgreich gemeistert

Am heutigen Samstag gastierte der Kreisoberligist Preussen Eberswalde II, zum Spiel der 2. Pokalrunde, auf unserem Kunstrasen. Auch wenn der Gegner eine Liga höher beheimatet ist, hatten sich unsere Männer einiges vorgenommen.
Mutig nach vorne spielen und hinten konsequent verteidigen war die Devise. Von Beginn an übernahmen unsere Jungz die Ballhoheit und näherten sich dem Tor der Gäste an. Irgendwie fehlte anfangs jedoch noch das richtige Mittel, um auch zu Chancen zu kommen. Viel zu oft wurden sinnlose weite Bälle geschlagen, die auf unserem kleinen Platz nicht wirklich zielführend sein können. Dafür stand unsere Defensive jedoch richtig gut. Mit reichlich Einsatz und Willen schaffte man es, den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. 
In der 39. Minute war es dann doch soweit, Roberto flankt aus dem Halbfeld auf den eingelaufenen Addy. Dieser nimmt den Ball mit der Brust runter und haut den Ball kompromisslos zur 1:0 Pausenführung ins Netz. 
Nach der Pause kamen unsere Männer mit Schwung aus der Kabine. Allen voran Alex H., dieser setzte die Gäste sofort unter Druck und erzielte über den Pfosten das 2:0. Ein Auftakt nach Maß also.
Danach wurde es ruhiger bei uns und so kamen die Gäste zum Anschlusstreffer in der 54. Minute. Eine schöne Flanke von links köpfte der Eberswalder Spieler wuchtig ins Tor. Kurz danach landete der Ball wieder in unserem Tor, jedoch entschied der Schiedsrichter nach Hinweis von seinem Assistenten auf Abseits. Drohte jetzt wieder eine Zitterpartie? 
Aber nein, wir fingen uns wieder. In der 62. Minute Ecke durch Alex H. von links, diese erreichte den Bomber und Justin köpfte zum 3:1 ein. Tolles Tor, aber noch nicht der Höhepunkt des heutigen Tages. 
In der 67. Minute war es dann soweit, wieder eine tolle Angriffssituation mit reichlich Tempo. Alex H. bekommt den Ball links außen auf Strafraumhöhe und sieht den in der Mitte vor dem 16er mitgelaufenen Roberto. Dieser nimmt den Ball kurz an und schickt diesen dann Richtung rechten oberen Winkel. Ein Traumtor! Wahnsinn! Das war natürlich die Entscheidung am heutigen Nachmittag und zugleich der Endstand.
Nach dem Spiel gab es heute reichlich Komplimente von einigen Zuschauern, aber auch vom Schiedsrichter Misdziol, der eine wirklich positive Entwicklung im Vergleich zur Vorsaison attestierte. Vielen Dank dafür! 
Nach dem Abpfiff hatten sich dann auch die Co-Trainer Wetzi und Dennis wieder lieb. Dennis hat sich für sein gestriges Fehlverhalten bei Wetzi entschuldigt...aber wir wollen ja nicht nachtragend sein 😁
Um 15 Uhr am kommenden Samstag geht’s dann wieder um Punkte. Zu Gast ist der Staffelfavorit aus Hennigsdorf.
Danke an die zahlreichen Zuschauer heute fürs Anfeuern, unsere Ordner sowie natürlich Christel und Nicole für die Bewirtung.
Nur der SVM!!! 💚
0 Kommentare