Ü 35 siegt auswärts beim Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag stand für die Mannschaft von Trainerikone Thomas Heller das schwere Auswärtsspiel beim diese Saison noch unbesiegten Tabellenführer FC 98 Hennigsdorf auf dem Programm. Anders als in den vergangenen und immer umkämpften Spielen sah die Kaderzusammenstellung diesmal richtig gut aus. Einzig der krankheitsbedingte Ausfall unseres Ausnahmekönners Schöni nach einem Arbeitsunfall trübte die Spielvorbereitung ein wenig.

Das Spiel begann und nach kurzem Abtasten kamen beide Teams zu ersten Chancen. Schulle zeigte heute wieder mehrere Wahnsinnsparaden und hielt unseren Kasten mehrfach sauber. Aber auch wir näherten uns nach und nach dem Hennigsdorfer Gehäuse. Erste Möglichkeiten vergaben wir durch Basti und Dennis.

In der 35. Minute war es dann André der sich entscheidend durchsetzen konnte. Mit ganz viel Willen versenkte er den Ball zum 0:1 im Tor der Gastgeber. Jubel bei unserer Mannschaft und die Belohnung für einen strukturierten, couragierten Auftritt dieser durchaus sympathischen Thekenmannschaft.

In der Halbzeitpause schwor man sich ein, das Spiel weiter ruhig und genauso weiter runterspielen zu wollen. Danach übernahmen die Gastgeber erwartungsgemäß die Ballhoheit und wir verlegten uns auf schnelle Konter. Insbesondere Dennis konnte sich immer wieder durchsetzen, scheiterte aber leider mehrfach.

In der 54. Minute dann der Paukenschlag. Hennigsdorf klärt einen hohen Ball zentral vor den Strafraum und erneut ist André zur Stelle. Er probiert es einfach und schießt den Ball Richtung Tor. Dennis steht goldrichtig und versenkt diesen mustergültig zum 0:2! Wahnsinn!!! Sollte heute endlich was zu holen sein?

In der 58. Minute dann der Aufreger des Spiels, der erneut starke Potti kann sich an der Außenlinie nur per Foul durchsetzen. Der Gefoulte steht daraufhin auf, läuft auf Potti zu und stößt ihn mit beiden Händen einfach um. Der Schiedsrichter entschied zu unserem Entsetzen auf gelb für beide Beteiligte. Das wäre in dieser Spielklasse so üblich, hieß es vielsagend.

In der 65. Minute folgte dann der Anschlusstreffer, nachdem Unglücksrabe Arco dem Ball einfach nicht ausweichen konnte. Daraufhin wankten wir, fielen aber nicht. Die Mannschaft hielt zusammen und kämpfte sich Minute für Minute durch. Leider führten weitere gute Konter nicht zur Entscheidung, sodass man wirklich bis zum Schlusspfiff fighten musste. Als dann der erlösende Abpfiff kam, war die Freude riesengroß. Der erste Sieg gegen Hennigsdorf in all den Jahren und vergessen war die bittere Niederlage aus dem Hinspiel.

Ja seitdem Coach Thomas die C-Lizenz hat, läuft es nur noch in eine Richtung Erfolg!

Das Spiel forderte leider auch seine Opfer, so wünschen wir allen Versehrten (Basti, André, Christian, Peer, Dennis und natürlich Schöni) gute Besserung. Kommt schnell wieder auf die Beine! 🍀🍀🍀

Fast vollzählig und mit reichlich guter Laune fuhr das Team im Anschluss dann zur Auswärtsbürschterei unserer Männer. Vielen Dank dafür!

Nur der SVM!!!

RW

0 Kommentare

Zittersieg der Ü 35

Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2019 empfing unsere Ü 35 von Trainerfuchs Thomas Heller am Montagabend die Gäste vom SV Friedrichsthal. Als Zielrichtung gab der Neu-C-Lizenzinhaber Thomas ganz klar den Heimsieg aus. Mit 5 Ergänzungsspielern war der Kader auch recht umfangreich gefüllt, wobei der Ausfall von Tempodribbler Schöni schon schmerzte.

Das Spiel begann und schon lief das Spiel Richtung Gästetor. Bereits in der 5. Minute erkämpfte Sturmtank Basti einen Ball im 16er der Gäste, passte diesen zurück an die Strafraumgrenze und der mitgelaufene Kapitän Wetzi traf per Außenrist zur frühen Führung für unsere Jungz.

Die Sicherheit war nun da und wir kamen zu weiteren Chancen. Lediglich dem eigenen Unvermögen war es geschuldet, dass man nicht erhöhen konnte. Die Gäste kamen immer wieder durch ungenaue Abspiele ins Spiel und kurz vor dem Pausenpfiff musste Torwartgott Schulle per Glanzparade in höchster Not retten.

Nach der Pause das gleiche Bild, irgendwie wollte man zu kompliziert Tore schießen und versäumte es den besser postierten Mitspieler in Szene zu setzen. Als dann kräftig durchgewechselt wurde, kamen die Gäste ins Spiel zurück und setzten unsere Mannschaft mehrfach unter Druck. Glücklicherweise fehlte ihnen ebenfalls das notwendige Schußglück und somit zitterten wir uns zum Minimalsieg, da wir es einfach nicht schafften unsere Chancen zu nutzen.

Danach wurde auf den Nachwuchs von unserem Dennis angestoßen. Wenige Tage zuvor brachte seine Frau Jenny den gesunden Sohn Isaiah Sem nach sehr langer Geburt zur Welt. Papa Dennis kam aus dem Strahlen nicht mehr raus und man sah ihm den Stolz an. Lieber Dennis Deine Mannschaft sowie die komplette SVM-Familie wünscht Euch alles Liebe und nur das Beste diesbezüglich.

Vielen Dank an alle Zuschauer fürs Supporten. Weiter geht’s bereits am Sonntag beim Tabellenführer und Angstgegner Hennigsdorf.

Nur der SVM!!

RW

0 Kommentare

Keeper Schulle mit dem unfassbaren Hattrick

Am heutigen Tage waren unsere junggebliebenen Altherren beim Turnier vom FV Liebenwalde zu Gast. Im 6 Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld sprang letztendlich der zweite Platz heraus. Sieger wurde absolut verdient die Ü35 der Gastgeber. Absolut schön war das „Comeback“ von unserem Baury nach langer Verletzungspause.

Dennoch war es ein historischer Tag für den Fußball. Unser Torwarttitan Schulle schaffte es mit seinen Glanzparaden erneut so hervorzustechen, dass er wieder mal zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. Man muss bemerken, dass ihm das auch an den letzten beiden Samstagen gelang und er damit den lupenreinen Hattrick vollendete. In seiner Dankesrede bemerkte er mit ehrlichen Worten voller Bescheidenheit, dass das ohne seine vor ihm spielende Gurkentruppe niemals möglich gewesen wäre.

Anschließend machte er sich vor der Mannschaft ehrlich und spendierte die obligatorische Runde mit isotonischen Kaltgetränken. Ja da musste die Urlaubskasse in den letzten Wochen ganz schön leiden.

Glückwunsch Schulle! Gratulation an die Ü 35!

Danke an Steve und Sandra für die tolle Obstbox und die Getränke!

Nur der SVM!!! 💚💚💚

0 Kommentare

Ü 35 mit respektablem 3. Platz

Am gestrigen Samstagnachmittag war unsere Ü-35 in Eberswalde beim wirklich gut besetzten „arxes-tolina Cup“ aktiv. Nachdem die Mannschaft von Thomas Heller in den ersten beiden Spielen, kein Bein vors andere bekam und folgerichtig richtig Prügel bezog, besann man sich in den letzten drei Spielen auf alte Tugenden. Mit einer tollen Moral gab man kein Spiel mehr ab und überraschte am Ende mit einem hervorragenden 3. Platz.

Torhüter Schulle wurde obendrein noch als bester Keeper des Turniers ausgezeichnet! Glückwunsch Schulle!

Wir bedanken uns bei Frank Spieckermann vom FV Preussen Eberswalde für die Einladung zu diesem top organisierten Turnier und bei den Fans vom Angermünder FC für die hervorragende Stimmung in der Halle.

Weiter geht’s am kommenden Samstag, dort gastieren unsere Altherren beim Hallenturnier des FC Kremmen. Turnierbeginn ist 16 Uhr in der dortigen Stadtparkhalle.

Nur der SVM!!! 💚💚💚

0 Kommentare

Souveräner 8:1 (4:1) Auswärtssieg

Am vergangenen Freitag stand für unsere Ü 35 das Auswärtsspiel bei der SpG Kremmen/Bärenklau an. Das Team von Thomas Heller hatte am Mittwoch mit 14 Mann eine ordentliche Trainingseinheit absolviert und ging top vorbereitet in die Partie. Nach der schwierigen Anfahrt fanden sich dann 30 Minuten vor dem Anpfiff auch die Letzten am Kremmener Sportplatz ein.

Nach längerer Abstinenz durfte Kapitän Wetzi endlich wieder seine Mannschaft aufs Feld führen und bildete zusammen mit Ausnahmekönner Schöni das extrem lauftstarke Zentrum.

Das Spiel begann und wir legten gleich los wie die Feuerwehr. Bereits in der 6. Min wurde unser Sturmtank Basti im 16er angespielt. Dieser nahm den Ball kurz an, legte eine unnachahmliche Körperdrehung hinterher und wuchtete den Ball humorlos zur frühen Führung ins Netz.

Danach blieben wir weiter am Drücker, es fehlte jedoch bei einigen Gelegenheiten die letzte Genauigkeit, um weitere Tore zu erzielen. Tja und wenn man vorne nicht trifft, wird man meistens hinten bestraft. In der 23. Minuten spielten die Gastgeber einen langen Ball nach vorne, unsere Innenverteidigung und Keeper Schulle agieren zu zaghaft und schon bedankt sich der Kremmener Stürmer mit dem Ausgleichstor.

Die Aufregung verhallte recht schnell, denn vom Anstoß weg, lief der Ball wieder in Richtung Kremmener Strafraum. Letztendlich wird Schöni für jeden hörbar von den Beinen geholt und es gibt Elfmeter. Diesen versenkt Basti in der 25. Minute zum 1:2.

Danach rücken die Gastgeber komplett auf und versammeln sich in unserer Hälfte, verlieren jedoch den Ball. Dieser wird sofort flach mittig nach vorne gespielt. Dennis startet aus der eigenen Hälfte, lässt alle stehen und versenkt den Ball ganz trocken zum 1:3 (32. Min).

In der 40. Minute folgte dann das Tor des Tages. Basti wird mit dem Rücken zum Tor im Strafraum angespielt und kann den Ball gegen mehrere Gegenspieler behaupten. Wetzi läuft ihm aus dem Rückraum entgegen, fordert den Ball und bekommt ein sensationell gutes Anspiel, sodass er den Ball aus gut 20m, linksseitig vor dem 16er, mit einem feinen Schlenzer ins rechte obere Eck versenken kann. Ja da gab es tatsächlich mal Lob und Anerkennung…Danke Basti! 😘

Direkt danach erfolgte der Halbzeitpfiff und man beschwor sich darauf, diesmal nicht den Anfang der 2. HZ zu verpennen. In der 46. Min gab es auf der linken Seite einen Freistoß für uns, Wetzi schnappt sich den Ball, fordert Dennis auf loszusprinten und spielt ihm den Ball in den Lauf. Dennis spielt im 16er auf Schöni und schon steht es 1:5. Klasse!

Danach wurde gewechselt (u. a. ging Basti nun in die Abwehr) und trotzdem waren wir weiter heiß auf Tore. Letztendlich konnten Haui mit einem satten Schuss vom 16er (55. Min), Dennis per Abstauber nach einem wieder schnell ausgeführten Freistoß (58. Min) und unser „Man of the Match“ Schöni per sehenswertem Drehschuss (77. Min) das Ergebnis noch auf einen verdienten 1:8 Auswärtssieg hochschrauben.

Danke an Baury für den Auswärtssupport und Peer, der alles möglich machte, um unseren Kader aufzufüllen.

Weiter geht’s am 18.11. , um 9:30 Uhr, mit dem schweren Spiel beim SV Zehdenick.

Nur der SVM!!! 💚💚💚

RW

0 Kommentare