Falls Ihr einen Feed-Reader nutzt, könnt Ihr Euch die News des SV Mühlenbeck auch abonnieren: sv-muehlenbeck.de/rss/blog


Männer erreichen souverän die nächste Pokalrunde

Am vergangenen Samstag begrüßten unsere Männer auf heimischem Platz den Kreisoberligisten SV Rüdnitz/Lobetal zur 3. Runde des diesjährigen Pokals der Landräte. Das Trainerteam Dennis und Wolle konnte auf einen vollen Spielerkader zurückgreifen und stimmte ihre Mannschaft ordentlich auf das Spiel ein. Eine ordentliche Zuschauerkulisse, unter denen sich zahlreiche Spieler unserer Ü 35 befanden, wollte die Jungz zum Sieg anfeuern.

Unmittelbar nach Spielbeginn übernahm der SVM Stück für Stück die Ballhoheit und versuchte ordentliche Spielzüge in Richtung des Gästetores zu entwickeln. Durch Siegberts „Freistoßflanken“ kam Nadim zwei Mal per Kopf zu ersten Chancen. Die Gäste hingegen waren ebenfalls hellwach und fackelten ihrerseits ebenfalls nicht lange, sodass Torwart Oskar einmal schnell reagieren musste, um den Ball zu entschärfen.

In der 21. Minute war es dann aber soweit und der Ball zappelte zum ersten Mal im Netz. Nach einer feinen Hereingabe von der rechten Seite landete der Ball schließlich bei Kapitän Basty, der den Ball sehenswert im Gästetor unterbringen konnte.

Die Gäste brachten sich danach frühzeitig durch zwei Platzverweise ins Hintertreffen. In der 32. Minute wegen Beleidigung und in der 40. Minute aufgrund eines groben Foulspiels, als Abwehrchef Erik an der Außenlinie regelrecht umgeflext wurde und erst nach längerer Behandlungspause weiterspielen konnte. Damit hieß schnell 11 gegen 9 und somit war die Ausgangslage für die restlichen Gästespieler erheblich schwieriger. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der Bomber dann im Nachsetzen zum verdienten 2:0.

Anfang der zweiten Halbzeit gelang unseren Jungz vorerst nicht viel und so kamen die Gäste zu einigen Aktionen und in der 55. Min sogar zum Anschlusstreffer per Foulelfmeter.

Danach drückten die Gäste weiter, bis es Basty reichte und er per Schuß in die kurze Ecke wieder auf 3:1 erhöhen konnte (64. Min).

In der 71. Min dann die endgültige Entscheidung, der gerade eingewechselte Aurel wird super über die linke Seite geschickt, geht mit Ball in den Strafraum und bedient von der Grundlinie mustergültig seinen Mitspieler, welcher überlegt zum 4:1 einschießen kann. Ein schöner Spielzug!

In der Schlussminute dann sogar noch das 5:1 durch Jerry zum Endstand dieser Partie.

Wir alle wünschen Wirbelwind Hannes gute Besserung. Dieser musste leider mit einer Verletzung am linken Knie bereits in der 60. Spielminute ausgewechselt werden und fällt vorerst auf unbestimmte Zeit aus.

Danke an alle Zuschauer fürs Anfeuern. An unsere Ordner, den „Mann vom Grill“ Christian Gruhn und natürlich die Bewirtung in Person von Nicole, Petra und Tante Christel!

Weiter geht’s am kommenden Samstag, bereits um 12:30 Uhr, mit dem Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft von Eintracht Bötzow.

Nur der SVM!!!💚💚💚

Ü35 gewinnt Pokalfight in letzter Minute

Am vergangenen Freitag stand für unsere Ü35 das Spiel der ersten Pokalrunde an. Zuhause empfing man die Gäste aus Ahrensfelde, welche immerhin Pokalfinalteilnehmer der letzten Saison waren. Nach dem Gesetz der Serie waren die Vorzeichen klar, denn noch nie konnte die Mannschaft von Trainer Thomas Heller die zweite Pokalrunde erreichen.
Das Spiel begann und beide Mannschaften verzichteten auf die normale Abtastphase zu Spielbeginn. Mühlenbeck sofort auf Betriebstemperatur und schon kamen wir zu ersten Chancen. Marten traf nach einer Ecke leider nur die Latte und Baurys Schuss konnte vom Keeper gehalten werden. 
In der 7. Minute war es dann soweit: langer Ball, Baury setzt nach, der gegnerische Keeper greift daneben und so kann Baury die Pille ins Netz schieben. Die verdiente frühe Führung für uns.
Nach und nach verlor Mühlenbeck jedoch den Zugriff und die spielstarken Gäste kamen zu Ballhoheit und ersten Chancen. Schulle musste einen Kopfball entschärfen und blieb auch beim zweiten Ball der Sieger. In der 32. Minute dann der Ausgleich per berechtigtem Foulelfmeter, nachdem Wetzi den Ahrensfelder Spieler nur noch mit einem Foul stoppen konnte. Mit dem Halbzeitpfiff gingen die Gäste dann sogar noch mit 1:2 durch einen Kopfball in Führung.
In Hälfte zwei dann der schnelle Ausgleich für unsere Farben durch Fischi (43. Min). Im Gegenzug erhielten die Gäste direkt vor der 16er-Grenze einen Freistoß, welchen unsere Mauer abwehren konnte. Das Spiel blieb weiterhin spannend und keiner der Anwesenden sollte sein Erscheinen bereuen.
In der 49. Minute dann ein langer Ball nach links, der im Abseits stehende Baury reagiert clever und greift nicht ein. Flo reagiert gedankenschnell, schnappt sich Ball, Querpass auf Marten und der knallt den Ball unhaltbar unter die Latte. Jubel auf Seite unserer Jungz! Man war das gut gespielt! 
Die Euphorie hielt jedoch nicht lange, denn die Gäste kamen per feinem Lupfer wieder zum Ausgleich (51. Min). Schön gepennt von uns! 
Beide Mannschaften schenkten sich absolut nichts und drängten auf den nächsten Treffer. In der 62. Minute blieb Abwehrchef Ali plötzlich verletzt liegen und musste ausgewechselt werden. Für ihn ging Baury nun nach hinten und der eingewechselte Bomber ging ins Sturmzentrum.
Leider konnte Ahrensfelde dann durch ein unglückliches Eigentor von unserem Schmitti auf 3:4 erhöhen (71. Min). 
War das der Genickbrecher für unsere Ü35?!?!? Mitnichten! Dieses Team gab sich einfach nicht auf, probierte weiterhin alles, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. 
In der 78. Minute war es dann soweit, scharfe Hereingabe von links, Marten setzt zur Grätsche an und kann den Ball von der Torauslinie ins lange Eck einschießen. Physikalisch nicht zu erklären, aber dieser Treffer setzte nochmal Kräfte frei. Jetzt wollten wir den Sieg!
In der Nachspielzeit nimmt der Keeper der Gäste einen Rückpass regelwidrig mit der Hand auf. Der Schiedsrichter pfeift und es gibt einen indirekten Freistoß, rechts vorm Tor, auf Höhe des 5-Meter-Raums. Die komplette Ahrensfelder Mannschaft postiert sich auf der Torlinie und will den Treffer verhindern. Was macht der SVM??? Ein kurzer Blick, der Ball wird angetippt und anstatt den Ball voll auf den Kasten zu zimmern, gibt es einen überlegten Querpass auf Arco. Dieser hält einfach den Fuß hin und schiebt den Ball überlegt zum 5:4 Siegtreffer neben den Pfosten ein. Man hat der ein Auge! Was für ein geiles Tor.
Danach war sofort Schluss und zum ersten Mal erreichte unsere Ü35 die 2. Pokalrunde! Was für ein tolles Spiel von beiden Mannschaften. 
Danke an alle Zuschauer fürs Anfeuern, insbesondere die Jungz unserer Männermannschaft! Danke an Christian Gruhn, den Mann vom Grill und natürlich an Tante Christel für die Bewirtung.
Nur der SVM!!!💚💚💚

Pokalwochenende in Mühlenbeck

Am kommenden WE gibt es zwei Spiele mit Beteiligung des SVM. Am heutigen Freitagabend, um 19:30 Uhr, tritt unsere Ü35 daheim, zu ihrem Pokalspiel, gegen den Finalisten des vergangenen Saison SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde e.V. an. Wieder mal erwartet in der ersten Pokalrunde eine ordentliche sportliche Herausforderung für die Mannschaft von Thomas Heller. Ferienbedingt ist der Kader ordentlich dezimiert, was die Sache nicht unbedingt einfacher macht. Trotzdem gilt es alles abzurufen, um es den Gästen so schwer wie möglich zu machen. 
Samstag um 15 Uhr erfolgt der Anpfiff für das Heimspiel unserer Männermannschaft zu ihrem Pokalspiel gegen den Kreisoberligisten SV Rüdnitz/Lobetal 97 e.V.
Die für uns völlig unbekannten Gäste sind aktuell Tabellenzehnter in der KOL und aufgrund der höheren Spielklasse sicher leicht favorisiert. Jedoch hat der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze und mit einer ordentlichen Heimkulisse im Rücken, werden unsere Jungz sicher über sich hinauswachsen, um die Überraschung zu schaffen. Es sollte schließlich davon auszugehen sein, dass die Mannschaft ihrem Cheftrainer Dennis Reicke ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk machen möchte. 
Beide Mannschaften freuen sich auf Eure Unterstützung!!!
Nur der SVM!!!💚💚💚

Deutlicher Heimsieg

Vergangenen Samstag stand für unsere Männer das Heimspiel gegen die Mannschaft des SV Glienicke an. Es sollte ein Duell zweier junger Mannschaften werden, denn das Durchschnittsalter des SVM betrug 23 und das der Gäste 22,8 Jahre. 
Nachdem unsere Jungz in den beiden vorherigen Pflichtspielen deutlich unter ihren Möglichkeiten blieben, wollte man es nun besser machen. Dazu kam, dass ein paar unserer Männer besonders motiviert waren, schließlich kannten sie das Trainerteam der Gäste bereits aus dem Nachwuchsbereich. Nach einer herzlichen Begrüßung wurde schnell festgestellt, dass die neu formierte Glienicker Mannschaft von Beginn an völlig sympathisch auftrat.
Die Gäste begannen mit viel Tempo und hatten bereits in der 2. Minute eine Riesenchance zum Führungstreffer, welche jedoch ungenutzt blieb. Das konnten unsere Jungz nicht auf sich sitzen lassen und gingen durch einen Doppelschlag des Bombers (6., 9. Min) folgerichtig mit 2:0 in Front. Es sollten nicht seine letzten Tore heute sein.
In der 24. Minute erzielte der super aufspielende Neuzugang Nadim mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern in den rechten Winkel das 3:0. In der 30. Minute erzielte Justin seinen dritten Treffer und stellte den 4:0 Halbzeitstand her.
In der 2. Halbzeit gaben sich die Gäste zu keiner Zeit auf, konnten jedoch dem temporeichen Angriffsfußball des SVM nicht standhalten. Der Bomber (49. Min) und Jojo (59. Min) stellten das Ergebnis auf 6:0.
Wegen andauernden Meckerns mussten die Gäste ab der 63. Minute in Unterzahl weiterspielen, da sich der Spieler trotz mehrfacher Aufforderung gar nicht mehr beruhigte.
In der 67. Minute fiel dann der verdiente Ehrentreffer durch Kühnauer, der eine kleine Unachtsamkeit des ansonsten überragend spielenden Hannes ausnutzen konnte.
Kurze Zeit später dann das eigentliche Ereignis des Tages. Nach einem normalen Zweikampf ertönte der Pfiff des Unparteiischen und dieser zückte die rote Karte gegen unser „Zweikampfmonster“ Erik. Auf dem Platz reagierte man mit Unverständnis und es wurde hektisch. Erik wurde eine Tätlichkeit vorgeworfen, was dieser weder glauben noch nachvollziehen konnte. Was hatten die Schiedsrichter da nur gesehen??? Dann ging das vermeintliche Opfer Jasper Rau zum Schiedsrichter und klärte diesen auf, dass nichts, aber auch gar nichts vorgefallen und die rote Karte absolut unberechtigt sei. Der Schiedsrichter reagierte daraufhin und nahm die rote Karte zurück. Absolutes Fairplay des Glienicker Spielers, welches auch folgerichtig so im Spielbericht verankert wurde. Vielen Dank!
Danach wurde wieder Fußball gespielt. Hannes korrigierte seine Unachtsamkeit und erzielte das 7:1 in der 82. Minute. Dem folgte das 8:1 durch den Bomber, der in der 89. Minute seinen 5. Treffer in dieser Partie erzielen konnte. Jerry konnte in der letzten Minute sogar noch zum 9:1 Endstand einnetzen.
Im Anschluss betonte der Schiedsrichter, dass es für ihn das fairste Spiel seit langer Zeit gewesen sei. Gemeinsam mit den Glienickern und den Schiedsrichtern saß man noch einige Zeit am Grill zusammen und fachsimpelte fleißig.
Weiter geht’s für unsere Mannschaft am kommenden Samstag, um 15 Uhr, mit dem Auswärtsspiel beim Staffelfavoriten Häsener SV.
Nur der SVM!!!💚💚💚
0 Kommentare

„Herbstcup“ begeistert alle Beteiligten

Ein anstrengendes Wochenende stand für unsere E1 auf dem Programm. Zunächst stand am Samstagmorgen das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Zepernick auf dem Programm. Beide Mannschaften konnten bis dato aus jedem ihrer Spiele als Sieger hervorgehen, sodass vorab ein enges Spiel erwartet wurde.

Was dann folgte, war vorab so nicht zu erwarten, unsere E1 spielte sich geradezu in einen Rausch und landete letztendlich einen 12:1 (HZ 5:1) Kantersieg. Die Torschützen auf Mühlenbecker Seite waren Felix (4), Philip (3), Emilio (2), Malte (2) und Wim. Alles in allem eine beeindruckende Vorstellung. Herzlichen Glückwunsch!

Am gestrigen Sonntag folgte dann das spontane Turnier um den „Herbstcup“, welches durch unsere E1 ausgerichtet wurde.

Trotz Vorlaufzeit von nur anderthalb Wochen waren die Reaktionen der teilnehmenden Mannschaften und Zuschauer, hinsichtlich der Organisation und Durchführung, durchweg positiv.

In einem gutklassig besetzten Turnier mit 8 Teams konnte sich am Ende die Mannschaft der Füchse Berlin Reinickendorf durchsetzen, welche ohne Niederlage blieb. Platz 2 belegte der FSV Forst Borgsdorf, gefolgt vom SC Staaken auf Platz 3. Unsere Mannschaft wurde immerhin 6. und konnte auch hier einiges dazulernen.

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer, Danke an Tante Christel und die anwesenden Nachwuchstrainer. Der Riesendank und großes Kompliment geht natürlich an den Organisator und „Mann vom Grill“ Christian Gruhn.

Wir freuen uns schon auf unsere Hallenturnierserie „Mühlencup 2020“, welche Anfang des kommenden Jahres ausgerichtet wird.

Nur der SVM!!!💚💚💚

0 Kommentare